Tachartasan Veranstaltungen

2022

Nollaig Chridheil & God Jul

Nordische Weihnachten aus Schweden & dem Gälischen Schottland

Anna Lindblom & Michael Klevenhaus

20. Dezember 2022 um 20.00 Uhr

Kulturzentrum Brotfabrik, Bonn

hier gibt es Tickets

25,- Unterstützerticket / 18,- / 10,- (ermäßigt)

Nordische Weihnachten aus Schweden & dem Gälischen Schottland erwartet die Zuhörer in diesem Konzert, wenn Michael Klevenhaus gälische Lieder singt. Die traditionelle gälische Musikkultur des schottischen Hochlandes hat eine eigene geistliche Musik beider großen Konfessionen hervorgebracht, einige der schönsten Stücke kommen an diesem Abend zur Aufführung.

Anna Lindblom entführt das Publikum nach Schweden und erzählt Geschichten aus der schwedischen Weihnachtstradition. Dazu singt sie Lieder aus der schwedischen Tradition, bei der neben der Heiligen Luzia auch Wassergeister durchaus eine Rolle spielen. Wer die gälische Version von „Stille Nacht“ hören möchte und herausfinden will, was Cat Stevens mit schottischen Weihnachtsliedern zu tun hat, wird ebenfalls auf seine Kosten kommen.


Der erste Gälisch-Workshop in Berlin. Im Museum für Europäische Kulturen, Berlin-Dahlem. 4.9.2922 ab 13:00 Uhr. Preis: 0,00 €! Infos hier


Karten hier


Ludwig Mòr nan Òran – Konzert bei den Breckenheimer Kulturtagen

Das „Ludwig Mòr“-Ensemble (https://www.ludwig-mor.eu) nimmt Sie mit auf eine musikalische Entdeckungsreise zu den Melodien, die Beethoven seinerzeit aus Schottland erhielt, um sie zu bearbeiten. Einige davon stammen aus der gälischen Kultur des schottischen Hochlandes und datieren bis ins 16. Jahrhundert zurück. 

In diesem Konzert werden sie gegenübergestellt: Der Musikwissenschaftler Michael Klevenhaus hat sich in jahrelanger Recherchearbeit auf die Suche nach den gälischen Vorlagen der schottischen Lieder Ludwig van Beethovens begeben und ist fündig geworden. Freuen Sie sich auf eine musikalische Entdeckungsreise zu den Ursprüngen der Beethovenwerke und zu den Geschichten, die den gälischen Liedern zugrunde liegen.

Lieder von klarer Schönheit, von Michael Klevenhaus traditionell gesungen und von Thomas Zöller auf dem Dudelsack begleitet. Und gleichzeitig eröffnet sich die Welt Beethovens: Stefan Horz am Flügel begleitet die Sopranistin Theresa Nelles. Eine musikalische Zeitreise vom schottischen Hochland in das Athen des Nordens, Edinburgh bis nach Wien, der Hauptstadt der Klassik

Ein unvergesslicher Abend, den Sie auf keinen Fall verpassen sollten, erwartet Sie.

2. Juli 2022 Vom Veranstalter abgesagt!


Vortrag in englischer Sprache

Ludwig Mòr nan Òran – Great Ludwig of the Songs

Musicologist and Gaelic speaker Dr. Michael Klevenhaus talks about two extraordinary men – George Thomson and Ludwig van Beethoven and what they have to do with Gaelic culture.

He takes us on a journey of discovery to the Gaelic origins of the Scottish songs arrangments by Ludwig van Beethoven. They are small works of art, carefully composed arrangments of Scottish melodies and some of them come from the Gaelic culture of Scotland.

Dr Michael Klevenhaus

MA Gaelic and Material Culture of the Scottish Highlands at the University of the Highlands and Islands, Doctorate in Musicology at Universität Koblenz, Founder of Acadamaidh na Gàidhlig – Dt. Zentrum für Gälische Sprache & Kultur, Bonn

19. Feb. 2021 17:30 hrs
ENGLISH SPEAKERS’ CIRCLEInternational Club for Cultural and Social Activities for Speakers of English Room 208/209, 2nd floor, Mecumstraße 10, 40223 Düsseldorf 
Macintosh HD:Users:susanjones:Library:Containers:com.apple.mail:Data:Library:Mail Downloads:E3D17F89-BFDD-45C2-B847-C03FCC6AFB04:logo.pdf
   Contacts:  Non-members: 3,-  EUR  unless otherwise stated 
SUSAN JONES (CHAIRMAN)OSKAR RAUBER (VICE-CHAIRMAN)
Karolingerstraße 7, 40223 DÜSSELDORFAn der Vehlingshecke 21, 40221 DÜSSELDORF
Tel. 0211 3179322Tel. 0211 155368

www.schottisch-gaelisch.de

www.ludwig-mor.eu

2021

Ludwig Mòr nan Òran – das Beethovenprojekt zum Jubliläumsjahr

alle Infos hier

Der große Ludwig der Lieder

Eine musikalische Entdeckungsreise zu den gälischen Ursprüngen der „Schottischen Lieder“ Ludwig van Beethovens.

Michael Klevenhaus hat sich auf die Suche nach den gälischen Ursprüngen der schottischen Lieder Beethovens begeben und ist fündig geworden:
Nach über 200 Jahren treffen einige von Beethovens Bearbeitungen und ihre gälischen Originale erstmals
aufeinander. Und die alten Geschichten dazu werden auch erzählt:
Heldensage trifft auf Liebesglück, Tanzmusik auf Klagelied. Entliehen, gerettet oder gestohlen?
Wie wurde all das zu Beethoven-Musik?
Ein historisch-musikalischer Krimi, bei dem die gälischen Lieder gesungen werden, die die Grundlage für Beethovens Melodie-Bearbeitungen bildeten.
Karl Marx kommt übrigens auch vor.

Donnerstag, den 26.8.2021 19:00 in der Redoute, Bonn-Bad-Godesberg

Tickets im VVK für 25,00 plus Gebühren über Bonnticket.